Immobilienmakler in Frankfurt am Main - immobilienmakler1a.de

Immobilienmakler1a.de persönlich, zuverlässig, einfach gut!
"Ihr Immobilienmakler in Frankfurt am Main!"
Vermittlung von Privat- und Gewerbeimmobilien
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Platz der Einheit in Frankfurt
Immobilienmakler in Frankfurt am Main
Verkaufen, vermieten oder suchen. Für Sie als Kunde ist es dabei wichtig, dass Sie gut beraten werden! Eine Erlaubnis vom Ordnungsamt gemäß §34c der Gewerbeordnung bildet dabei die gesetzliche Berechtigung für die Maklertätigkeit und muss bei jedem Makler vorhanden sein.

  • Schneller Verkauf Ihrer Immobilie
  • Vermietung von Wohnungen an solvente Mieter
  • Professionelle Vermarktung von Gewerbeimmobilien
  • Jederzeitiger Ansprechpartner

Vereinbaren Sie jetzt unverbindlich einen Rückruf oder einen persönlichen Gesprächstermin und wir kümmern uns umfangreich um Ihre Fragen!

Rückruf-Service
Mädchen in der Wohnung
Opernplatz in Frankfurt
Sie möchten verkaufen?
Standort, Zustand, Grundbuchauszug, Notartermin, Heizungsart oder aktueller Marktpreis. Das ist nur ein kleiner Auszug aus allen Begriffen, mit denen Sie sich bei einem Immobilienverkauf in Frankfurt beschäftigen müssen. Komplizierter kann es vor allem dann werden, wenn es darum geht, die rechtlichen Regelungen gegenüber den Kaufinteressenten zu befolgen.

Was Sie sonst bei einem Verkauf beachten sollten und wie Sie dabei auf die Unterstützung von einem Immobilienmakler vertrauen können, können Sie auf der nachfolgenden Seite nachlesen.

Sie möchten vermieten?
Bei der Vermietung einer Wohnung in Frankfurt am Main ist die Nachfrage meist höher als in anderen Gegenden in Deutschland. Frisch sanierte Wohnungen sind besonders nachgefragt und der Andrang ist dementsprechend groß. Für Mieter ist es da nicht einfach den gewünschten Wohnraum zu finden.

Sie als Vermieter haben es demgegenüber einfacher und können sich einen neuen Mieter selektiv aussuchen. Aber auch ein Immobilienvermittler kann dabei eine zielführende und wichtige Rolle spielen.

MyZeil in der Innenstadt
Schlösser am Eisernen Steg
Sie suchen eine Immobilie?
Möchten Sie ein Haus oder eine Wohnung anmieten, müssen Sie vorab unbedingt alle Kosten richtig einschätzen, damit Sie am Ende nicht mehr zahlen als ursprünglich geplant war. Denn unerwartete Nebenkosten können schnell mal das monatliche Budget sprengen.

Wenn Sie eine Immobilie kaufen möchten, ist nahezu immer die ehrliche Meinung von einem Fachmann gefragt. Denn mit einem Kauf geht man ein finanzielles Risiko ein und bei der Investition möchten Sie auf keinen Fall benachteiligt werden. Ein Immobilienmakler kann im Zuge dessen zum Beispiel eine fachmännische Meinung abgehen und Sie vor Gefahren bei dem Immobilienkauf warnen.

Funktion des Frankfurter Maklers
Aufgabe eines Immobilienmaklers ist es, Angebot und Nachfrage auf dem Immobilienmarkt zueinander zu bringen. Der Wohnungsmarkt und der Häusermarkt sind in Frankfurt am Main sehr angespannt. Grundsätzlich ist es also möglich, schnell geeignete Interessenten für Immobilien jeder Preisklasse zu finden und lange Leerstände zu vermeiden. Letztlich gilt für Immobilien in Ballungsräumen wie Frankfurt, was für jede knappe Ressource gilt: Eine effiziente Nutzung liegt im Interesse aller, sowohl der Wohnungssuchenden als auch der Immobilienbesitzer. Makler tragen wesentlich dazu bei, für jedes Angebot schnell den passenden Interessenten zu finden – und umgekehrt!

Gibt es erschwinglichen Wohnraum in Frankfurt?
Frankfurt am Main ist ein Magnet für Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet und auch aus dem Ausland. Die Frankfurter Börse, die zahlreichen Banken, die Universität und viele erfolgreiche Unternehmen sorgen für einen regen Zuzug. Die Suche nach einer geeigneten Wohnung oder einem geeigneten Haus gestaltet sich aus der Ferne oft schwierig, die Einschaltung eines Immobilienmaklers mit genauen Kenntnissen des hiesigen Immobilienmarkts kann vieles erleichtern. 

Auffällig ist, dass sich zahlreiche potenzielle Mieter oder Käufer ein falsches Bild von der Situation auf dem Frankfurter Immobilienmarkt machen. Um eine bekannte Redewendung zu bemühen: Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos. In der überregionalen Berichterstattung werden meist nur die explodierenden Immobilienpreise um Umfeld des Finanzbezirks thematisiert. In der Tat gibt es einige Stadtteile, in denen die Mieten nur mit überdurchschnittlichen Einkommen erschwinglich sind – und selbst dann beträgt die Kaltmiete oft noch mehr als ein Drittel des verfügbaren Nettoeinkommens. Aber anders als beispielsweise in München gibt es in Frankfurt auch zahlreiche Wohngegenden, in denen die Wohnkosten durchschnittlich nur etwa 20 Prozent des Nettoeinkommens betragen. 

Frankfurt am Main gehört also nicht zu den Metropolen, in denen das Leben für Menschen mit durchschnittlichem Einkommen unerschwinglich ist. Man muss nur wissen, wo man suchen muss! Das könnte in Zukunft auch durchaus so bleiben. Zwar wächst die Einwohnerzahl von Frankfurt am Main wöchentlich um 300 Personen, aber andererseits sind derzeit noch freie Bauflächen für rund 22.000 Wohnungen ausgewiesen. Weitere 8000 Wohnungen könnten durch den Ausbau von Dachgeschossen entstehen. Oft scheitert dies derzeit an bürokratischen Hürden, beispielsweise dem geforderten Nachweis eines PKW-Stellplatzes für jede Wohnung. Frankfurt ist also noch längst nicht „zugebaut“, es ist genügend Raum für zusätzliche Wohnungen vorhanden.

Ein schwieriger Markt auch für Anbieter
Wer in Frankfurt ein Haus oder ein Wohnung kaufen beziehungsweise mieten möchte, ist angesichts des beschränkten Angebots also gut beraten, einen Makler einzuschalten. Aber auch für die Immobilienbesitzer bringt ein solcher Immobilienmarkt erhebliche Mehrbelastungen mit sich. Eine große Zahl an Interessenten bedeutet eben auch eine erhebliche Arbeitsbelastung. Mehrere Besichtigungstermine sind erforderlich, ebenso zahlreiche Gespräche und Verhandlungen mit potenziellen Käufern oder Mietern. Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, ist auch eine Prüfung der Bonität der Interessenten erforderlich. Der Verkauf oder die Vermietung einer Immobilie wird so schnell zum Vollzeitjob. Nicht jeder kann oder will diese Mühe auf sich nehmen. Die zentrale Aufgabe eines Maklers in Frankfurt besteht also nicht darin, für den Eigentümer einen Interessenten zu finden – dafür reicht in der Tat eine einfache Anzeige in der Zeitung oder auf einem der einschlägigen Internetportale! Die anspruchsvolle Aufgabe besteht darin, aus der großen Zahl der Interessenten die geeigneten herauszufiltern und dem Eigentümer vorzuschlagen.

Ein kurzes Wort zum „Bestellerprinzip“
Sicher haben Sie gelesen oder gehört, dass infolge einer Gesetzesänderung Immobilienmakler künftig vom Eigentümer selbst bezahlt werden müssen, sofern es sich um eine Vermietung handelt und wenn dieser selbst den Makler beauftragt hat. Ob dies sinnvoll ist, braucht an dieser Stelle nicht diskutiert zu werden. Wir belassen es daher bei der Feststellung, dass einen Makler in Frankfurt dieses so genannte „Bestellerprinzip“ nicht zu erschrecken braucht. Wer auf einem anspruchsvollen Immobilienmarkt wie dem hiesigen je als privater Immobilienbesitzer selbst einen Mieter oder Käufer gesucht hat, wird aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die Dienstleistungen eines Immobilienmaklers ihr Geld wert sind!

Mietverträge rechtssicher gestalten
Einen Mietvertrag so zu gestalten, dass er im Ernstfall auch vor Gericht Bestand hat, ist in Deutschland mittlerweile eine Wissenschaft für sich. Dafür sorgt nicht nur der Gesetzgeber mit häufigen Änderungen des Mietrechts, sondern auch die Gerichte. Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern gehören in Deutschland zu den häufigsten Gründen für Gerichtsprozesse, nicht wenige dieser Verfahren landen schließlich beim Bundesgerichtshof. Der BGH hat inzwischen Grundsatzurteile zu so ziemlich jedem Aspekt des Mietrechts verkündet. Ob es um die Renovierungsklausel geht, die Kaution des Mieters, Vereinbarungen über automatische Mietanpassungen oder sogar banale Themen wie die Schneeräumpflicht für Mieter – zu allen Themen finden sich in Gerichtsurteilen Leitsätze, die beachtet werden müssen. Und ständig kommen neue hinzu! Als Immobilienmakler sind wir hier ständig auf dem neuesten Stand – damit Sie sich damit nicht zu befassen brauchen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü